1315

1000€ pro Monat. Gewinne ein Grundeinkommen.

Was würden Sie machen wenn Sie ein bedingungsloses BGE bekommen würden? Sich selbständig machen. Eine kreative Pause einlegen? Oder einfach entspannter weiterarbeiten? Was bedeutet es wirklich ein bedingungsloses Grundeinkommen zu erhalten. Wer kann diese Frage besser beantworten wie sie selbst. Bei mein Grundeinkommen werden ab jetzt BGEs für ein Jahr verlost. Jeden Monat und Jeder kann mitmachen. Bedingunslos eben.

Jetzt einfach selber testen.

1249

I’m GOD, bitch – Facebook und das Ende des Zufalls

Luisa surfte eines Abends auf Facebook. Zufällig entdeckte Sie immer wieder Bilder und Kommentare von Daniel. Das Eine führte zum Anderen und sie sind bis heute glücklich verheiratet.

Als Facebook vor einigen Jahren began den Newsfeed zu filtern (ja es wird nicht alles angezeigt was deine Freunde posten!) freuten sich Viele unterbewusst. Endlich nur noch scheinbar interessante Inhalte. Die Aufenthaltsdauer stieg. Fast niemand wusste wirklich davon und gefragt hatte Facebook auch Niemanden. Alles nur zum Nutzen der User. Wirklich? Nein, denn Facebook finanziert sich durch Werbekunden. Umso länger die User auf Facebook sind umso mehr Informationen geben sie preis. Jeder Klick, jedes Gefällt mir und sogar alles was man nicht klickt. Umso genauer Facebook dich kennt, umso besser platziert kann Werbung geschalten werden. Du bist nie der wahre Grund, warum Facebook etwas testet bzw einführt. Wenn jetzt Facebook ethisch fragwürdige Tests an seinen Usern macht ist es nur ein logischer nächster Schritt zur Erhöhung des Gewinns. Denn wenn du nur noch positive Nachrichten deiner Freunde angezeigt bekommst und das dich glücklich macht, dann wir deine Laune sich auch z.B. auf die Werbungsklick Bereitschaft auswirken. Aber war nicht schon die selektive Filterung, die dazu führte,dass manche Freunde sich aus den Augen verloren nicht auch schon ethisch problematisch?

“I am GOD, bitch”

Mark_Zuckerberg_Facebook
Einem Gott werden in wesentlichen zwei Eigenschaften zugeschrieben.
1)Ein Gott weiß alles
2)Ein Gott hat die Macht Alles und Jeden zu beeinflussen.

Der Zufall ist tot und Facebook zweifelsohne nach dieser Definition eine gottgleiche Macht. Nicht überprüfbare Alghorithmen berechnen, was du sehen wirst. Du lässt Facebook dein Leben berechnen. Nichts passiert mehr zufällig. Das Web ist durchzogen von Likebuttons, die auch Daten senden wenn sie noch nicht aktiviert wurden. Facebook weiß damit ganz genau, welche Seiten du dir wielange anschaust. Mit Open Graph werden dir nun selbst auf Seiten außerhalb des Netzwerkes Seiten von Facebook vorgeschlagen und nicht vom Seitenbetreiber selbst. Immer mehr Dienste werden aufgekauft, integriert und die Daten ausgewertet. Schon von Anfang an wurden fast monatlich Privatsphären Einstellungen geändert und jedesmal auf das Mindestmaß zurückgesetzt. Privacy By Default- Fehlanzeige.  Als das dann plötzlich auf zuviel Gegenwind stieß, gab es zu PR Zwecken eine Scheinabstimmung. Obwohl die Nutzer die neuen AGBs ablehnten, wurde dieses Votum nie berücksichtigt. Der globale Staat Facebook hat eigene Regeln: Zensur und Sittenpolizei sind das und Klarnamen sind natürlich Pflicht. Dafür werden auch mal perfide Methoden wie z.B. Denunziation eingesetzt. Dazu horcht Facebook deine Freunde mit Fragen wie “Ist dies der echte Name deines Freundes?” ausFacebook hat schon früh gezeigt von wo die Macht ausgeht- von den Nutzern sicher nicht. Das soziale Netzwerk geht in einer Weise mit seiner Nutzern um, die einzigartig ist im Silicon Valley.

“Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit.” -Emanuel Kant
Daniel und Luisa haben sich nicht zufällig kennengelernt und auch die Freunde haben sich nich zufällig aus den Augen verloren, sondern weil Facebook es genau so wollte. Wäre niemand bei Facebook und würde sich niemand so bevormunden lassen wie es bei Facebook geschieht, hätte Facebook auch keine so große Macht. Wir brauchen eine digitale Aufklärung. Denn es gibt Sie: die Welten in denen man sich frei entfalten kann. Wo kein Klarname gefordert wird und wo es keine Sittenpolizei und Zensur gibt: Das dezentrale Soziale Netzwerk Diaspora zum Beispiel bei dem man die Hoheit über seine Daten behält, in dem man einen eigene Diaspora Knoten auf seinem Server erstellt oder (die Nicht-Nerd Variante) sich bei schon vorhandenen Knoten anmeldet. Auch das letztere hat noch Vorteile, denn es gibt viele Knoten, die alle im worst case nicht eine Macht wie z.B. ein zentrales Netzwerk ausüben können. Diaspora wurde 2012 durch Kickstarter ins Leben gerufen und ist nun eine Non-Profit Organisation. Sie ist unabhängig von Dritten – es ist ein Netzwerk für die Nutzer und nur für diese.

Befreien wir uns aus unser Unmündigkeit. Es geht um nichts weniger als um unser Leben!